Startseite

  • SRF zu Besuch in Martin Woodtlis Pflegeheim in Chiang Mai
    Alters- und Pflegeheime

    Von Münsingen nach Chiang Mai – Schweizer baut Pflegedorf in Thailand: «Es war ein Experiment»

    SRF zu Besuch in Martin Woodtlis Pflegeheim in Chiang Mai Martin Woodtli ist heute 63 Jahre alt. Vor über 20 Jahren, nämlich 2003, gründete er das Pflegeheim «Baan Kamlanchay» in Chiang Mai, Thailand. Doch wie kam es zu dieser ungewöhnlichen Tat? Woodtli selbst sagt: «Es war ein Experiment.» Als sein Vater sich das Leben nahm, zog er zurück in das Elternhaus in Münsingen (BE), um sich um seine Mutter zu kümmern. Nach neun Monaten zu Hause wagte er es: Er reiste mit seiner Mutter Margrit Woodtli nach Thailand. Dort wollte Martin thailändische Betreuerinnen anstellen und wieder als Sozialarbeiter für eine Organisation tätig werden. Auf die Frage, ob er sich bewusst…

  • Alters- und Pflegeheime,  Erlebtes

    Zwei Jahre hat Thomas R. seine betagte Mutter nicht mehr im Heim besucht – aus Angst vor den Behörden

    Seit zwei Jahren befindet sich Thomas R. im Streit mit den Behörden. Im Zentrum steht seine 91-jährige Mutter. Er ist ihr Vorsorgebeauftragter, seit die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) sie 2017 für urteilsunfähig erklärt hat. 2022 wird die gleiche Behörde das Gegenteil tun: Sie wird die hochbetagte Frau plötzlich wieder für teilweise urteilsfähig erklären. Dazwischen liegt ein Konflikt zwischen Thomas R. und dem städtischen Pflegeheim, in dem seine Mutter lebt. Er ist überzeugt, seine Mutter wird im Heim vernachlässigt. Die Heimleitung sieht in ihm einen Querulanten und schaltet die Kesb ein. Im Zentrum dieses Falls stehen Fragen, die in einer alternden Gesellschaft wie der Schweiz zunehmend an Bedeutung gewinnen. Wer soll…

  • image
    Alters- und Pflegeheime

    Alters- und Pflegeheim: Spital übernimmt erneut Versorgung

    Es braucht flexible Lösungen in der medizinischen Versorgung, um den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. | zvg Die Rahmenbedingungen für die Heim- und Hausarztversorgung sind schwierig. Auch die Zürcher Gemeinde Glattfelden beschäftigt sich seit einigen Jahren mit der Sicherstellung der ambulanten hausärztlichen Versorgung. Dies betrifft gleichzeitig das Alters- und Pflegeheim «Eichhölzli», da der Heimarzt Stephan Ebnöther seit mehreren Jahren als Haus- und Heimarzt tätig ist und Ende Juni 2024 in Pension geht. Trotz intensiver Bemühungen um eine Gemeinschaftspraxis und einer breiten Suche nach interessierten Ärzten konnte bisher kein Vertrag abgeschlossen werden. Denn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für eine rentable Hausarztpraxis sind derzeit auch mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde ungünstig. Spitalärzte behandeln…

  • Alters- und Pflegeheime

    Das Zürcher Stadtparlament verzerrt mit Subventionen den Wettbewerb unter den Altersheimen. Nun will es das Problem entschärfen – mit noch mehr Subventionen

    Die Preise hier sind seit Jahren nicht an die steigenden Kosten angepasst worden: Szene aus dem städtischen Alterszentrum Herzogenmühle. Gaëtan Bally / Keystone Alles dreht sich um die Frage: Muss der Mittelstand im Alter finanziell entlastet werden? Wen man sich in unübersichtliches Gelände verirrt hat, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder man kehrt zurück zum Ausgangspunkt, oder man geht in der eingeschlagenen Richtung weiter. Der Zürcher Gemeinderat hat sich gerade für die zweite Variante entschieden – und dies in einer Frage, die nicht nur weitreichende Folgen für alle hat, die in dieser Stadt alt werden wollen, sondern bei der es auch um etliche Millionen Franken geht. Kern dieser Geschichte sind die…

  • Der Standort Breitenwil des Alters- und Pflegeheims Landblick.
    Alters- und Pflegeheime

    «Landblick» gewinnt den Berner Sozialstern 2023

    Der Standort Breitenwil des Alters- und Pflegeheims Landblick. Foto: landblick.ch Das Job Coach Placement der Universitäre Psychiatrische Dienste Bern (UPD) AG verleiht dem Alters- und Pflegeheim den Berner Sozialstern 2023. Es wurde für das besondere Engagement der beruflichen Integration von Menschen mit einer psychisch bedingten Beeinträchtigung ausgezeichnet. Im Alters- und Pflegeheim Landblick arbeiten insgesamt 160 Mitarbeitende und 17 Lernende an den beiden Standorten Beitenwil und Grosshöchstetten. In Grosshöchstetten werden 71 Bewohnende betreut, in Beitenwil sind es 51 Bewohnende. «Als Alters- und Pflegeheim, aber auch als Arbeitgeberin haben wir eine soziale Verantwortung. Mit unserem Engagement zur beruflichen Integration von Menschen mit psychisch bedingten oder auch anderweitigen Leistungseinschränkungen wollen wir einen gesellschaftlichen…

  • Das Alters-und Pflegeheim Hof Haslach in Au (SG).
    Alters- und Pflegeheime

    Au SG bezieht Bevölkerung bei Altersheim-Entwicklung mit ein

    Wie die Gemeinde Au SG mitteilt, können sich Einwohner am 24. Oktober 2023 bei einem Workshop zur Entwicklung des Alten- und Pflegeheims Hof Haslach einbringen. Das Alters-und Pflegeheim Hof Haslach in Au (SG). Die Altersversorgung ist im Umbruch. Die Bedürfnisse der älteren Bevölkerung wandeln sich. Um diesen nachhaltig gerecht zu werden, findet am Dienstag, 24. Oktober 2023, um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle in Au ein Workshop statt. Ziel ist es, die Vorstellungen und Wünsche bezüglich der Entwicklung der Altersversorgung bei den Einwohnern der Gemeinde Au abzuholen. Dabei geht es hauptsächlich um die Ausgestaltung der Strategie betreffend der Zukunft des «Hof Haslach». Kapazität soll erhöht werden Aktuell bietet das Haus…

  • Das Stadtwappen der Gemeinde Kloten.
    Alters- und Pflegeheime

    Stationäre Versorgung für Pflegebedürftige in Kloten

    Wie die Gemeinde Kloten informiert, decken die 128 Pflegeplätze des Pflegezentrums im Spitz die stationäre Versorgung für die pflegebedürftigen Menschen ab. Das Stadtwappen der Gemeinde Kloten. – Nau.ch / Miriam Danielsson Die Stadt Kloten deckt mit dem Pflegezentrum im Spitz die stationäre Versorgung für die pflegebedürftigen, betagten Menschen ab. Die 128 Pflegeplätze des Pflegezentrums im Spitz verteilen sich auf den Hauptstandort an der Schulstrasse, die Pflegestation Kirchgasse und die Pflegewohngruppe Schaffhauserstrasse. Zusätzlich stehen zwei Ferienzimmer zur Verfügung. Die Altersberatung gibt Auskunft über das Vorgehen bei einem stationären Eintritt ins Pflegezentrum. Wann melden sich die Betroffenen im Pflegezentrum an? Dies ist ganz unterschiedlich. Es gibt Senioren, die sich gerne vorsorglich anmelden.…

  • Alters- und Pflegeheime

    Eltern im Pflegeheim: Wann die Nachkommen bezahlen müssen – und wie man das Vermögen schützt

    Viele Pflegebedürftige können das Heim nicht selbst bezahlen. Dann kommen Ergänzungsleistungen und möglicherweise die Unterstützung durch Verwandte ins Spiel. Wann dies der Fall ist – und wann nicht. Bei der Pflege in einem Schweizer Altersheim (im Bild eine Aufrichthilfe) fallen hohe Kosten an. Pflegeheime in der Schweiz sind teuer. Der Verband Curaviva schätzt die monatlichen Kosten für eine Person im Durchschnitt auf 9500 Franken, wovon ein stattlicher Teil an den Senioren hängenbleibt. Laut dem Bundesamt für Statistik waren im Jahr 2021 rund 153 600 Personen in der Schweiz in einem der 1543 Alters- und Pflegeheime untergebracht, einige verbrachten indessen nur einen Kurzaufenthalt. Dieser Text inkl. Bild sind ein Zitat der…

  • Ein Rollator und ein Paar Turnschuhe stehen neben Nachttischchen und Bett.
    Alters- und Pflegeheime

    Pflegeheime in der Schweiz – Die Zahl verfügbarer Heimplätze nimmt stetig ab

    Die Corona-Pandemie hat in den Schweizer Pflegeheimen deutliche Spuren hinterlassen. Die Zahl verfügbarer Heimplätze nimmt ab, da der Anteil der über 80-Jährigen in der Schweiz zunimmt. Diese Zahlen zur Situation in den Pflegeheimen 2019 bis 2022 hat das Bundesamt für Statistik (BfS) veröffentlicht. 2021 zählte das Bundesamt für Statistik insgesamt 1543 Pflegeheime, 22 weniger als vor der Pandemie. Von diesen Heimen war ein Viertel öffentlich, ein Drittel von der Öffentlichkeit subventioniert, 45 Prozent waren privat. Mit dem Beginn der Corona-Pandemie Anfang 2020 hat sich die Situation für Pflegeheime in der Schweiz mithin drastisch geändert. Eine hohe Übersterblichkeit führte zu leeren Betten, das Pflegepersonal stiess an seine Grenzen und insgesamt verschlechterte…

  • Das Alpnacher Alterszentrum Allmendpark.
    Alters- und Pflegeheime,  Erlebtes

    Wann ist man eigentlich alt?

    Das Alpnacher Alterszentrum Allmendpark. Je länger wir leben, desto länger fühlen wir uns noch nicht alt, sagen Psychologen. Die meisten möchten möglichst lange leben – aber wer will schon alt sein? Die Frage liegt also nahe: «Wann ist man eigentlich alt?» Mit der ersten Rente, mit grauen Haaren, Grosskindern, der ersten Weltreise oder mit 80 Jahren, weil man dann gemäss Lebenserwartung als alter Mensch gelten kann? Die auch aus Radio SRF bekannte Moderatorin, Dozentin und Texterin Cornelia Kazis geht dieser Frage in einem unterhaltsamen Vortrag im Alterszentrum Allmendpark in Alpnach nach. Sie eröffnet damit eine Veranstaltungsreihe des Kantonalverbands Curaviva Obwalden in einer Tour d’Horizon durch gerontologische, soziologische, psychologische und philosophische…