• Alters- und Pflegeheime

    Alters- und Pflegeheim Nauengut bleibt Teil der Gemeindeverwaltung

    Foto: David Kündig Die Dürntnerinnen und Dürntner wollen keine Aktiengesellschaft Zentrum Nauengut. Mit 1277 Nein- zu 1269 Ja-Stimmen lehnen sie das Projekt hauchdünn ab. Das Nauengut bleibt Teil der Gemeindeverwaltung. Am Ende waren acht Stimmen das Zünglein an der Waage: Mit 1277 Nein- zu 1269 Ja-Stimmen lehnten die Dürntnerinnen und Dürntner die Fusion des Alters- und Pflegeheims Nauengut mit der Spitex Dürnten und die Überführung in eine gemeinnützige Aktiengesellschaft ab. Das Resultat ist knapp aber eindeutig: «Wir haben alle Stimmzettel zweimal geprüft und dreimal nachgezählt», schreibt Gemeindeschreiber Daniel Bosshard. Das ist ein Zitat der Seite von zueriost.ch

  • Das Alters- und Pflegeheim Eschlikon bietet 50 Menschen Platz.
    Alters- und Pflegeheime

    Eschliker Altersheim schliesst sich christlicher Aktiengesellschaft an

    Der Verein Alters- und Pflegeheim Eschlikon schliesst sich per Mitte Jahr der Stiftung Diakonat Bethesda an. Darauf haben sich die beiden der Evangelisch-methodistischen Kirche nahestehenden Werke verständigt. In der Folge wird das Alters- und Pflegeheim Eschlikon unter dem bisherigen Namen Teil der Bethesda Alterszentren AG. Für Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeitenden hat der Zusammenschluss keine direkten Änderungen zur Folge. (red) «Der Verein Alters- und Pflegeheim Eschlikon geht den Schritt zur Integration in eine Verbundorganisation aus einer Position der Stärke», schreibt die Organisation in ihrer Medienmitteilung. «Das Alters- und Pflegeheim Eschlikon ist weitherum geschätzt und beliebt und steht auch finanziell auf gesunden Beinen.» Gleichzeitig seien sich die Verantwortungsträger aber bewusst,…

  • Alters- und Pflegeheime,  Erlebtes

    «Ich gehe nie in ein Heim»: Der schwierige Gang ins Altersheim

    Marcel Haefelin (84) befindet sich seit Februar im Altersheim, obwohl er sich schwor, nie dorthin zu ziehen. Im Gastbeitrag beschreibt er sein Dilemma eindrücklich. Ich gehe nie in ein Heim … Jetzt gehe ich in ein Heim. Mit diesen zwei Sätzen wird sich wohl der eine oder andere irgendwann einmal auseinandersetzen. Angefangen hat es bei mir auch mit dem ersten Satz. Vermutlich der meist geäusserte Satz in dieser Situation. Ich muss etwa 60 Jahre alt gewesen sein, als ich eine Bekannte in einem Altersheim besuchen ging. Ich muss etwa 60 Jahre alt gewesen sein, als ich eine Bekannte in einem Altersheim besuchen ging. Ich vergesse diesen Tag nie. Die Person,…

  • Alters- und Pflegeheime

    Zum Zähneputzen bleibt in Alters- und Pflegeheimen oft keine Zeit

    Mit einer gross angelegten Studie wollte der Fachbereich für Pflegewissenschaft der Universität Basel wissen, wie zufrieden Bewohnerinnen und Angestellte von Alters- und Pflegeheimen mit den erbrachten Leistungen sind. Im Fokus der Befragung 2018 und 2019 stand die Qualität der Pflegeleistungen, die Arbeitssituation der Angestellten, aber auch die Sicht der Bewohnerinnen und Bewohner. Verglichen wurden die Ergebnisse mit jenen von 2013, als die Befragung zum ersten Mal durchgeführt wurde. Die Bewohnerinnen und Bewohnern der Pflegeheime sind demnach zu 90 Prozent zufrieden mit der erbrachten Qualität der Pflegeleistungen. Dieser Wert ist hoch, liegt aber etwas tiefer als bei der letzten Befragung. Abgenommen hat aus der Sicht der Heimbewohnerinnen und -bewohner vor allem…

  • Luftaufnahme des Dorfzentrums Bettlach mit dem markanten Altersheimbau mit verglastem Innenatrium.
    Alters- und Pflegeheime

    «Gut integriert in das Leben der beiden Dörfer»: Das Alterszentrum Baumgarten wird 30 Jahre alt

    Luftaufnahme des Dorfzentrums Bettlach mit dem markanten Altersheimbau mit verglastem Innenatrium. Aus der Vogelperspektive ist die grosse gläserne Halbkugel auf dem Dach des Alterszentrums Baumgarten in Bettlach gut zu erkennen. Das Licht fällt durch das Rund des Lichthofs hinunter bis zum gesellschaftlichen Zentrum des Alterszentrums, dem Restaurant Atrium. Das angenehm helle Ambiente fällt auf, wenn man das Gebäude durch den Haupteingang betritt. Im Besprechungszimmer ist der grosse Tisch durch eine Glaswand halbiert, wo Geschäftsführerin Monika Eichelberger den Journalisten empfängt. Corona eben, obwohl im Alterszentrum halbwegs ein Stück Normalität zurückgekehrt ist. Jedenfalls können Angehörige die Bewohnerinnen und Bewohner nach Anmeldung wieder besuchen. Zudem wurde nach Ostern der Speisesaal wieder geöffnet, womit…

  • Bäcker Ruedi Alt (Mitte) übergab die süsse Überraschung an Spital-Direktor René Huber und Pflegedienstleiterin Ursula Huber.
    Alters- und Pflegeheime

    Zum Weltlachtag: Spital Leuggern und Beck Alt zaubern den Bewohnern ein Lächeln auf die Gesichter

    Bäcker Ruedi Alt (Mitte) übergab die süsse Überraschung an Spital-Direktor René Huber und Pflegedienstleiterin Ursula Huber. Beck Alt hat schon mit einigen überraschenden und sympathischen Aktionen aufgewartet. So hat er zusammen mit Tennisprofi Stefanie Vögele die Zurzibieter Torte gebacken und damit alle erstaunt und gleichzeitig auch kräftige die Werbetrommel für das ganze Gebiet gerührt. Diesmal hat Ruedi Alt mit einer neuen Idee für das Spital Leuggern aufgetrumpft: So fragte der Bäcker im Rahmen der Schweizer «Smiley-Aktion» zum Weltlachtag vom Sonntag, 2. Mai, spontan beim Spital Leuggern an, ob er allen mit einem lachenden «Spitzbueb» eine kleine Freude bereiten dürfte. Direktor René Huber und sein Team liessen sich natürlich sofort für…

  • Sie litten am meisten, sie freuen sich als Erste
    Alters- und Pflegeheime

    Alters- und Pflegeheime haben dank den Impfungen Corona bald besiegt: Sie litten am meisten, sie freuen sich als Erste

    Im Winter schlug Corona in den Schweizer Alters- und Pflegeheimen erbarmungslos zu. Heute stehen sie deutlich besser da. Auch weil die Bewohner bereits geimpft sind. Niemand litt so sehr unter Corona wie die Heimbewohner. Besonders die zweite Welle rollte erbarmungslos über die Alten hinweg, infizierte und tötete Tausende. Ab Oktober kamen rund 50 Prozent der Corona-Opfer aus einem Alters- und Pflegeheim – vorher erfasste das Bundesamt für Gesundheit (BAG) den Sterbeort nicht separat. In brutalen Zahlen: 3744 von 7839 Corona-Opfern. Um diese Bilanz zu stoppen, beginnt die Schweizer Impfkampagne denn auch in den Alters- und Pflegeheimen. Am 23. Dezember 2020 erhält eine Luzernerin (90) die allererste Impfung in der Schweiz.…

  • Bild
    Alters- und Pflegeheime

    Ein Alterszentrum zeigt, wie man es auch hätte machen können

    Bild: watson. Strahlt nicht unbedingt die Idylle aus, die es in sich trägt: das Alterszentrum Dorflinde in Zürich Oerlikon. Alterszentren und Pflegeheime wurden in der Pandemie zum Coronahotspot. Bewohnerinnen und Pfleger litten. Doch es gäbe auch Wege für die Beteiligten, die Krise würdig zu überstehen. Das zeigt ein Zürcher Alterszentrum. Um diese Geschichte erzählen zu können, muss ich etwas ausholen. Im September starb meine Grossmutter. Nicht an Corona, aber an den Corona-Massnahmen, wie mir damals schien. Versteht mich nicht falsch: Ich war unglaublich froh, dass meine Grossmutter im Altersheim vor dem Virus geschützt wurde. Eine Ansteckung hätte ich weder ihr noch einer anderen Bewohnerin gewünscht. Darum befürwortete ich die getroffenen…

  • 85 Prozent der Bewohner sind immun gegen Covid-19 und können wieder an Gemeinschaftsaktivitäten teilnehmen. (Screenshot: TELE TOP)
    Alters- und Pflegeheime

    In Wiler Alterszentrum kehrt dank Corona-Impfung Normalität ein

    85 Prozent der Bewohner sind immun gegen Covid-19 und können wieder an Gemeinschaftsaktivitäten teilnehmen. (Screenshot: TELE TOP) Seit dieser Woche gelten im Alterszentrum «Sonnenhof» in Wil Lockerungen. Vor zwei Wochen haben gut 70 Prozent der Bewohner im Sonnenhof den zweiten Piks gegen das Coronavirus erhalten. Weitere 15 Prozent sind am Virus erkrankt und sollten daher noch immun sein. Mit einer Immunität von 85 Prozent sind jetzt wieder Aktivitäten wie ein Lotto-Nachmittag oder das gemeinsame Essen im Speisesaal möglich. Auch spazieren dürfen die Bewohner, unter Einhaltung der Maskenpflicht, wann immer sie wollen. Um dennoch diese 15 Prozent zu schützen, die freiwillig auf die Impfung verzichtet haben, gelten weiterhin Regeln wie Maskenpflicht…

  • Im Frühsommer 2022 sind die ersten Wohnungen im Tertianum Bülach Glasi bezugsbereit.
    Alters- und Pflegeheime

    Konkurrenz des lokalen Alterszentrums startet mit Vermietung

    Tertianum kommt mit 62 Seniorenwohnungen und 40 Pflegebetten auf den Markt. Damit befindet sich das Bülacher Alterszentrum neu in einer Wettbewerbssituation. Im Frühsommer 2022 sind die ersten Wohnungen im Tertianum Bülach Glasi bezugsbereit. Noch ein gutes Jahr lang ist die Stiftung Alterszentrum Bülach konkurrenzlos in der Stadt – bis im Frühsommer 2022 Bülachs neuer Stadtteil im Norden bezugsbereit sein wird. Auf dem Glasi-Areal entstehen derzeit rund 560 Miet- und Eigentumswohnungen sowie über 20’000 Quadratmeter Gewerbefläche. Im neuen Quartier vermietet die Tertianum-Gruppe 62 Seniorenwohnungen. Hinzu kommt eine Pflegeabteilung mit 40 Einzelzimmern. Die Wohnungen sind seit kurzem auf dem Markt. Die 44 Einheiten mit 2,5 Zimmern verfügen über eine Wohnfläche von 52…