image
Alters- und Pflegeheime

Alters- und Pflegeheim: Spital übernimmt erneut Versorgung

Es braucht flexible Lösungen in der medizinischen Versorgung, um den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen. | zvg

Die Rahmenbedingungen für die Heim- und Hausarztversorgung sind schwierig. Auch die Zürcher Gemeinde Glattfelden beschäftigt sich seit einigen Jahren mit der Sicherstellung der ambulanten hausärztlichen Versorgung. Dies betrifft gleichzeitig das Alters- und Pflegeheim «Eichhölzli», da der Heimarzt Stephan Ebnöther seit mehreren Jahren als Haus- und Heimarzt tätig ist und Ende Juni 2024 in Pension geht. Trotz intensiver Bemühungen um eine Gemeinschaftspraxis und einer breiten Suche nach interessierten Ärzten konnte bisher kein Vertrag abgeschlossen werden. Denn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für eine rentable Hausarztpraxis sind derzeit auch mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde ungünstig. Spitalärzte behandeln im Alters- und Pflegeheim Immerhin ist nun die ärztliche Versorgung im «Eichhölzli» gesichert: Das Spital Bülach übernimmt ab Ende Juni 2024 die ärztliche Versorgung im Alters- und Pflegeheim, wie die Gemeinde Glattfelden in einer Medienmitteilung schreibt. Künftig werden Spitalärztinnen und Spitalärzte regelmässig Sprechstunden im Alters- und Pflegeheim anbieten. Ein speziell eingerichtetes Sprechzimmer ermögliche Untersuchungen vor Ort und die Bewohnerinnen und Bewohner werden so medizinisch betreut, heisst es. Für Notfälle bestehe zudem eine direkte Verbindung ins Spital. Modell hat sich bewährt Die Details dieser Partnerschaft zwischen dem Spital Bülach und dem Alters- und Pflegeheim «Eichhölzli» in Glattfelden werden derzeit zwischen der Gemeinde und dem Spital Bülach ausgehandelt, wie die Gemeinde weiter mitteilt. Diese neue Form der Altersmedizin hat sich in einem Pionierprojekt in der Stadt Bülach bereits bewährt. Seit Anfang September arbeitet das Spital Bülach und die Stiftung Alterszentrum Region Bülach zusammen, um die medizinische Versorgung von Bewohnern in den Alterszentren sicherzustellen.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert