Im Alterszentrum Holbeinhof ermöglicht der Wintergarten ein Treffen auf Distanz.
Alters- und Pflegeheime

Auch in Basel sollen Besuche wieder möglich werden – es braucht aber noch Geduld

Im Alterszentrum Holbeinhof ermöglicht der Wintergarten ein Treffen auf Distanz. Heute Montag treten erste Lockerungen der Massnahmen gegen die Coronapandemie in Kraft. Wer davon noch nicht profitiert, sind Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeeinrichtungen. Seit Wochen leben sie isoliert von der Aussenwelt. Die meisten Gruppenaktivitäten sind eingestellt, Kantinen und Gemeinschaftsräume geschlossen. Besuch bekommt allenfalls, wer im Sterben liegt. So schreibt es auch das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in seinen Leitlinien vor: «Besuche von Familien, Freunden und Bekannten in Institutionen wie Alters- und Pflegeheimen sind verboten.»

Doch vergangenen Freitag korrigierte das BAG auf Anfrage die Weisung: Die Kantone könnten selber über die Besuchsregelung entscheiden, sofern die Sicherheits- und Hygieneregeln befolgt würden. So geschehen im Kanton Baselland, der vergangene Woche entschieden hat, Pflegeheime ab 11. Mai wieder für Besuche zu öffnen. Dies unter Hygiene- und Schutzmassnahmen, beispielsweise in speziellen Besuchsräumen.

One Comment

  • Carole Fehlmann

    Habe selbst über 45 Jahre in verschiedenen Institutionen gearbeitet und weiss, was die jetzige Zeit für die Bewohner bedeutet.
    Möchte euch für die nächste Zeit viele herzliche Wünsche und Kraft schicken.

    Mit freundlichen Grüssen

    aus Zürich

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.