Von Grittibänz bis Gottesdienst: So feiert ein Altersheim Weihnachten
Alters- und Pflegeheime

Von Grittibänz bis Gottesdienst: So feiert ein Altersheim Weihnachten

Das Alterszentrum Lanzeln in Stäfa zelebriert die Festtagsstimmung. Denn Weihnachten ist eine aufrüttelnde Zeit und fordert die Pflegenden – insbesondere wenn nicht alle Bewohner ihre Familien sehen können. Begleiten die Bewohner durch den Advent: Karin Eichelberger, Leiterin Administration, und Monika Müller, Leiterin Demenzabteilung. Bild: Manuela Matt

Die Scheune befindet sich in der Ecke. Das Dach ist mit Heu bedeckt, darunter machen es sich Ochs und Esel auf Holzspänen gemütlich. Vor der Scheune auf dem Kiesplatz schleppt ein Kind Holzstückchen, ein anderes spielt sitzend auf der Panflöte. Und auf der Brücke des nebenanliegenden Flusses stauen sich die weissen und schwarzen Schafe.

Im Eingangsbereich des Alterszentrums Lanzeln in Stäfa sticht nicht nur die detailliert eingerichtete, weniger als einen halben Meter hohe Krippe ins Auge. Überall hat es feiertägliche Verzierungen, darunter üppige Adventskränze an den Pfeilern, mit Lichtern und Kugeln geschmückte Christbäume. Und am Boden steht – unübersehbar – ein grosser Schriftzug mit dem Wort «Advent». Das Ambiente spricht tausend Worte: Im Altersheim wird Weihnachten zelebriert.

Hier können Sie den ganzen Originaltext lesen auf der Seite von www.zsz.ch

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.