Viele Äpfel schneiden und Taschen nähen
Alters- und Pflegeheime,  Erlebtes

Viele Äpfel schneiden und Taschen nähen

Rund zehn Kilogramm Äpfel haben die Damen für den Herbstmarkt geschnitten. Foto: pw.

Es herrscht gute Stimmung: Die Bewohnerinnen und Bewohner im Alterszentrum Mittelleimbach bereiten den Herbstmarkt vor.

Etwa 60 Necessaires und über 50 Stofftaschen hat Alois Wertli genäht. Der 94-Jährige arbeitete vor seiner Pensionierung unter anderem als Zuschneider bei der Modehauskette PKZ. Seit Februar wohnt er im Alterszentrum Mittelleimbach. «Genäht habe ich immer zwischendurch, wenn nichts Gutes im Fernsehen lief», erzählt Wertli. Seine Necessaires und Taschen produzierte er für den Herbstmarkt des Alterszentrums. Dort wird Selbstgemachtes aus dem Atelier und der Küche verkauft.

Eine Gruppe Bewohnerinnen schnitt vergangene Woche rund zehn Kilogramm Äpfel zu Stückchen. Diese wollen sie am Markt als Dörräpfel verkaufen. Die Stimmung unter den fleissigen Damen war sehr gut, es wurde viel gescherzt und gelacht. «Bei uns geht es sehr familiär zu und her», bestätigt Beatrix Schön den positiven Eindruck. Sie absolviert gerade die Ausbildung zur Aktivierungsfachfrau. «Der Herbstmarkt ist eine tolle Idee, bei den Vorbereitungen entstehen viele Freundschaften unter den Bewohnerinnen und Bewohnern», sagt die Studierende.

Der Herbstmarkt im Alterszentrum Mittelleimbach findet am Samstag, 9. November, von 10 bis 16 Uhr statt. In der Cafeteria wird Herbstliches aus der Küche serviert. Und im Saal steht Selbstgemachtes aus Atelier und Kochtopf zum Verkauf. Im Angebot sind etwa verschiedene Öle und Salze, Sirup, Konfitüre, Kürbis süss-sauer und eingelegte Zucchetti. Das benachbarte Altersheim im Ris ist ebenfalls zu Gast.

Für Unterhaltung sorgt ein Drehorgelspieler sowie der Örgeliplausch Bachtobel. Das Alterszentrum organisiert zudem Workshops zum Thema Apfel und sogar ein Armbrustschiessen. «Das passt doch zum Herbst und natürlich zu Wilhelm Tell», sagt Schön augenzwinkernd.

Herbstmarkt am Samstag, 9. November, 10 bis 16 Uhr. Alterszentrum Mittelleimbach, Leimbachstrasse 210.

Hier können Sie den ganzen Originaltext lesen auf der Seite von www.lokalinfo.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.