Grippe: Ob sie sich impfen entscheiden Bewohner und Pflegepersonal selbst
Alters- und Pflegeheime

Grippe: Ob sie sich impfen entscheiden Bewohner und Pflegepersonal selbst

Auch bei Altersheimbewohnern gehört die Grippeimpfung ins Aufgabengebiet des Hausarztes.

Winterzeit ist auch Grippezeit. Wer das Risiko einer Erkrankung reduzieren will, lässt sich im Herbst piksen und gegen die Grippe impfen.

Ideal für die Impfung sei der Zeitraum von Mitte Oktober bis Mitte November, schreibt das Bundesamt für Gesundheit auf seiner Website – und gibt auch gleich an, wem die Impfung besonders empfohlen wird: Menschen ab 65, schwangeren Frauen, frühgeborenen Kindern bis zwei Jahre sowie Personen mit chronischen Erkrankungen.

«Um diese Menschen besser zu schützen, sollten nicht nur sie selbst, sondern auch alle, die in regelmässigem, nahem Kontakt zu ihnen stehen, gegen die Grippe geimpft sein», heisst es auf der Website des Bundesamtes weiter. Dazu zählten etwa nahe Angehörige oder Gesundheitsfachpersonen.  Hier können Sie den ganzen Originaltext lesen auf der Seite von www.aargauerzeitung.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.