Pflegezentrum Linthgebiet schliesst eine Bettenstation – 30 Angestellten droht die Entlassung
Alters- und Pflegeheime

Pflegezentrum Linthgebiet schliesst eine Bettenstation – 30 Angestellten droht die Entlassung

Das Pflegezentrum Linthgebiet schliesst eine von drei Bettenstationen. (Bild: pd)

(red.) Das Pflegezentrum Linthgebiet hatte im Jahr 2018 einen Verlust von 600’000 Franken zu verzeichnen. Für das Jahr 2019 zeichnet sich nun ein Defizit von rund 900’000 Franken ab. Vor diesem Hintergrund hat der Verwaltungsrat Massnahmen geprüft, um die Betriebskosten schnellstmöglich zu senken, den Betrieb zu stabilisieren und den Fortbestand des Pflegezentrums langfristig zu sichern. Wie es in einer Mitteilung heisst, beabsichtigt er, bis Ende 2020 eine der drei Bettenstationen zu schliessen und die Zahl der Betten von heute 70 auf künftig rund 40 Betten zu reduzieren.

Die Reorganisation hat auch Auswirkungen auf den zukünftigen Personalbestand. Von den rund 100 Arbeitsplätzen bleiben voraussichtlich rund 70 erhalten. Der Stellenabbau soll schrittweise und so weit wie möglich über die natürliche Fluktuation und über ordentliche Pensionierungen erreicht werden, heisst es in der Mitteilung weiter. Sämtliche Lernenden werden ihre Ausbildung in jedem Fall vereinbarungsgemäss abschliessen können.  Hier können Sie den Originaltext lesen beim www.tagblatt.ch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.