Zum 50-Jahre-Jubiläum schenkt sich das Kastels die Erweiterung
Alters- und Pflegeheime

Zum 50-Jahre-Jubiläum schenkt sich das Kastels die Erweiterung

Neu- und Umbau Kastels

Eigentlich ist der Neubau seit ein paar Monaten fertiggestellt und in Betrieb, die offizielle Einweihung findet aber erst am 1. September anlässlich des Jubiläumsfestes «50 Jahre Kastels» statt. Der neue Trakt zwischen dem Altersheim und dem Block mit den Alterswohnungen bringt einen deutlichen Mehrwert für die Bewohnerinnen und Bewohner, die Mitarbeitenden und die Pflegedienstleistenden, wie sich rasch zeigte. Die rund 6,4 Millionen Franken für das gesamte Projekt scheinen gut investiert zu sein.

Mitte 2017 begann man nach langer Planungszeit mit der Sanierung. Das Haus sollte eine neue Küche erhalten und eine neue Heizung. Ausserdem wollte man den Trakt zwischen den Alterswohnungen und dem Hauptgebäude, wo sich einst die Küche befand, abreissen und ein neues, dreistöckiges Gebäude erstellen. Nicht nur die neue Küche sollte darin Platz finden, sondern auf zwei Etagen auch Zimmer mit sechs Betten und zusätzlichen Räumlichkeiten für Technik und Administration entstehen.

Die bestehende Küche zog für knapp ein Jahr um in ein Provisorium (wir berichteten). Rund 140 bis 150 Menus verliessen jeden Mittag die Küche. 80 Menus für die Bewohner, etwa 20 für die Bewohner der Alterswohnungen, rund 20 für Mitarbeitende und noch einige für Leute von auswärts, die hierher zum Mittagessen kommen.  Hier können Sie den ganzen Originaltext lesen auf der Seite von www.solothurnerzeitung.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.