Pflegeheim-Gruppe Tertianum wird verkauft
Alters- und Pflegeheime

Pflegeheim-Gruppe Tertianum wird verkauft

Die private Pflegeheimgruppe Tertianum erhält zum zweiten Mal innert sechs Jahren einen neuen Besitzer. Die Swiss Prime Site (SPS), eine der grössten börsenkotierte Immobiliengesellschaft der Schweiz, hat am Donnerstag im Rahmen der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen bekanntgegeben, den Verkaufsprozess für die Tertianum Gruppe einleiten zu wollen.

«Auf strategischer Ebene haben Gruppenleitung und Verwaltungsrat entschieden, für die Tertianum Gruppe einen Verkaufsprozess einzuleiten», schreibt das Unternehmen. Man wolle sich auf das Kerngeschäft und direkt mit diesem zusammenhängende Geschäftsfelder fokussieren. Bei SPS geht man davon aus, den Verkauf im ersten Halbjahr 2020 abschliessen zu können.

Swiss Prime Site hat die 1982 gegründete Tertianum-Gruppe 2013 gekauft. Heute gehören in der ganzen Schweiz 76 Betriebe mit rund 4000 Betten zur Gruppe. Damit ist Tertianum ein gewichtiger Player im Bereich der Langzeitpflege. Gemäss Halbjahresbericht der SPS betrug der Umsatz von Tertianum 206 Millionen Franken. Das Umsatzplus betrug 6,4 Prozent. Zum Wachstum beigetragen hätten auch die die 2018 eröffneten bzw. erweiterten Standorte, schreibt die SPS weiter.  Hier können Sie den ganzen Originaltext lesen auf der Seite von www.medinside.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.