Aufregung um Stäfner Altersheim
Alters- und Pflegeheime

Aufregung um Stäfner Altersheim

Die Gemeinde wollte das Alterszentrum Lanzeln in eine Stiftung überführen – nun werden Fragen nach den Kosten für diese Planung laut. Bild: Archiv Michael Trost

Die Wogen gehen hoch: Wälzt die Gemeinde die Kosten für die gescheiterte Verselbständigung des Alterszentrums Lanzeln auf dessen Bewohner ab? Der Gemeinderat wehrt sich gegen entsprechende Gerüchte.

Bei den Senioren in Stäfa herrscht helle Aufregung. Grund sind die Kosten für die Auslagerung des Alterszentrums Lanzeln in eine Stiftung. Zwar wurde dieses Projekt erst Ende März sistiert.

Doch nun stellt sich die Frage: Wer trägt eigentlich die Kosten für die Planung dieser schliesslich gescheiterten Überführung in eine Stiftung? Auf rund 260’000 Franken belaufen dich diese. Für Elisabeth Jetzer, Präsidentin des Vereins für Altersfragen, ist die Antwort klar: Die Bewohner des Alterszentrums Lanzeln, weil die Planungskosten in normalen Jahresbudget des Alterszentrums abgebucht wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.