Stein: Das «Paradiesli» steht in den Startlöchern
Alters- und Pflegeheime

Stein: Das «Paradiesli» steht in den Startlöchern

Seit 2012 ist die Gemeinde Stein daran, ein neues Alterszentrum zu realisieren. Bild:KEYSTONE/Christian Beutler

Gemeindepräsident Siegfried Dörig spricht von einer «einmaligen Gelegenheit», die sich bietet. Mit der Zustimmung zum Teilzonenplan «Paradiesli» am 17. März erhalte die Gemeinde eine gute Gesamtstruktur an Wohnformen im Alter. 30 Einzelzimmer entstünden im vorgesehenen Neubau. Hinzu kommen 15 Wohnungen, drei Ferienzimmer und zwei Wohnstudios. 30 neue Arbeitsplätze würden geschaffen. Gesamtinvestitionsvolumen: Rund 20 Millionen Franken. So zumindest ist das Alterszentrum geplant. Zur Realisierung müsste die Bevölkerung Ja zum Teilzonenplan respektive zur Aufzonung des Gebietes von einer WG2- zu einer WG3-Zone sagen. Über diese Abstimmungsvorlage informierte die Gemeinde vergangenen Mittwochabend im Mehrzweckgebäude. Für sie wäre ein Ja an der Urne von grosser Wichtigkeit. Damit hätte die Altersheimplanung, welche mittlerweile seit sieben Jahren andauert, eine entscheidende Hürde gemeistert. Im Falle eines positiven Abstimmungsergebnisses würde anschliessend der Teilzonenplan wie auch der Gestaltungsplan beim Kanton zur Genehmigung eingereicht.  Hier können Sie den ganzen Originaltext lesen auf der Seite von www.tagblatt.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.