Altersheim-Provisorium zieht weiter
Alters- und Pflegeheime

Altersheim-Provisorium zieht weiter

Das Provisorium mit der gewellten Alufassade, in dem bis Oktober die Bewohner des Abegg-Huus wohnten, steht voraussichtlich noch bis Mai beim Bahnhof Rüschlikon. Bild: Archiv Moritz Hager

Zwei Jahre lang war ein Provisorium das Zuhause von 30 Rüeschliker Seniorinnen und Senioren. Sie bewohnten den zweistöckige Modulbau un mittelbar beim Bahnhof Rüschlikon, während der Neubau des Alterszentrums Abegg-Huus an der Alten Landstrasse erstellt wurde. Seit sie im Oktober 2018 ins neue Abegg-Huus gezogen sind, steht das Provisorium leer.

Wie der Rüeschliker Liegenschaftenvorstand Simon Egli (FDP) auf Anfrage mitteilt, steht der Bau mit der Fassade aus gewelltem Aluminium nur noch bis im Frühling neben dem Rüeschliker Bahnhof. «Tertianum plant, das Provisorium für die Bewohner des Etzelblicks nach Richterswil zu holen», sagt Egli. Er rechnet damit, dass der Abbruch in Rüschlikon etwa im Mai erfolgen wird. Stück für Stück wird das Provisorium dann auseinandergenommen und per Lastwagen nach Richterswil gefahren.  Hier können Sie den ganzen Originaltext lesen auf der Seite von www.zsz.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.