Die Frauenfelder Stadträtin Elsbeth Aepli weiss: Gut Ding will Weile haben
Alters- und Pflegeheime

Die Frauenfelder Stadträtin Elsbeth Aepli weiss: Gut Ding will Weile haben

Bewerte diesen Beitrag

Elsbeth Aepli Stettler an einem der Bewegungsgeräte im Alterszentrum Park. (Bild: Reto Martin)

Die Abkürzung ist wie gewöhnlich kryptisch: «AWIQ» – «Älter werden im Quartier», das Projekt im Kurzdorf, hat sich in den vergangenen Jahren dennoch zu einer Marke entwickelt. «Es ist ein Selbstläufer geworden», sagt Stadträtin Elsbeth Aepli Stettler.

Die Vorsteherin des Departementes für Alter und Gesundheit freut sich still. «Für den Kurzdorf-Träff gibt es nun sogar einen Trägerverein», sagt sie in ihrem Büro im Haus Sapone beim Alterszentrum Park. Amtsleiter Urban Kaiser sitzt nebenan und bestätigt ihre Nachfrage: Ja, der Verein werde demnächst gegründet.  Hier können Sie den ganzen Originaltext lesen auf der Seite von www.tagblatt.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.