Keine drastischen Verstösse bei der Spitex festgestellt
Alters- und Pflegeheime

Keine drastischen Verstösse bei der Spitex festgestellt

Nun hat auch die Politik die Kritik an der Spitex Kempt abgehakt. Haltlos sei sie gewesen, sagt ein SVP-Gemeinderat. Eine Spitex-Mitarbeiterin hilft einer Patientin beim Trinken. Foto: Reto Schneider 09.11.2018

Vergangenheitsbewältigung, das habe man bei der Interpellation von SP-Gemeinderätin Brigitte Röösli gemacht, sagte Paul Rohner (SVP) am Donnerstagabend im Parlament. Er hatte in der Diskussion das Wort ergriffen.

Neben zwölf weiteren Geschäften stand in Illnau-Effretikon der Vorstoss Rööslis zu den Arbeitsbedingungen bei der Spitex Kempt und dem Effretiker Alterszentrum Bruggwiesen auf der Traktandenliste.  Hier können Sie den ganzen Originaltext lesen auf der Seite von www.landbote.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.