So werden die 109 Alterswohnungen vergeben
Alters- und Pflegeheime

So werden die 109 Alterswohnungen in Brugg (AG) vergeben

Die Visualisierung zeigt, wie die vier Neubauten mit den Alterswohnungen um das renovierte Hochhaus angesiedelt werden. ZVG

Insgesamt 109 Seniorenwohnungen – mit 1½ bis 3½ Zimmern – entstehen bis Ende 2019 auf dem Areal des ehemaligen Alterszentrums Brugg (AZB). Bauherrin ist die Schönegg Brugg AG. Bereits im Sommer konnten die Mieter die 54 neuen Wohnungen im Hochhaus beziehen. «Zuerst wurden alle Mieter, die schon vorher im Alterszentrum Brugg gewohnt haben, berücksichtigt», sagt Geschäftsführer Hanspeter Müller von der Süssbach AG, die sich um die Vermietung kümmert. Darunter habe es auch solche gegeben, die etwas Neues suchten oder ins Süssbach Pflegezentrum gewechselt sind. «94 Prozent der Mieter im Hochhaus stammen aus der Region Brugg», fährt Müller fort.

Nachdem nun die benachbarten Liegenschaften abgebrochen worden sind, haben die Arbeiten für den Tiefgarage-Bau begonnen. Anschliessend werden darauf vier Neubauten erstellt. Von den 55 Wohnungen verfügen total 10 über 1½ Zimmer, 29 über 2½ Zimmer und 16 über 3½ Zimmer. Im Haus L wird es laut Livio Plüss, Verwaltungsratspräsident Schönegg Brugg AG, einen Gemeinschaftsraum geben.  Hier können Sie den Originaltext lesen auf der Seite von www.aargauerzeitung.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.