Kein Widerstand gegen Millionen-Projekt der Kirche
Alters- und Pflegeheime

Kein Widerstand gegen Millionen-Projekt der Kirche

Letzte Woche durften die Bewohner des Alterszentrums Abegg-Huus ihr Provisorium beim Bahnhof Rüschlikon wieder verlassen und zurück an den angestammten Platz in einen fast 29 Millionen Franken teuren Ersatzneubau der Stiftung umziehen. Nun sollen frühestens im Herbst 2019 in unmittelbarer Nachbarschaft davon auf der gegenüberliegenden Seite der Nidelbadstrasse wieder Baumaschinen auffahren.

Angerührt wird dort freilich mit weit weniger grosser Kelle. Auf dem Gelände des einstigen Doppeltraktes an der Nidelbadstrasse 64, der zuerst als Pfarrhaus und später als Kirchensekretariat und als Flüchtlingsunterkunft gedient hatte, wird die evangelisch-reformierte Kirchgemeinde ein Mehrfamilienhaus erstellen. Sofern ihr die Reformierten dazu am 25. November an der Urne den Segen erteilen und den Baukredit von 4,7 Millionen Franken gutheissen.  Hier können Sie den Originaltext lesen auf der Seite von www.zsz.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.