Im zweiten Anlauf hats geklappt
Alters- und Pflegeheime

Im zweiten Anlauf hats geklappt

Es war dieselbe Vorlage wie schon im Juni, mit der sich der Gemeinderat am Montag ans Parlament richtete. Von 2 auf insgesamt 20 Millionen Franken soll das Kapital angehoben werden, damit die Haslibrunnen AG über genügend Eigenkapital verfügt, um bei Dritten Geld aufzunehmen für den geplanten Neubau ihres Alterszentrums.

In der ersten Lesung hatten die bürgerlichen Parteien jedoch moniert, dass es an Informationen fehle. Dass gewisse Details formeller Natur genauer festgelegt werden müssten. Und dass vom Gemeinderat Bestrebungen erwartet würden bezüglich des Einbezugs von Drittaktionären in die heute rein städtische AG.  Hier können Sie den Originaltext lesen auf der Seite von www.msn.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.