Ein neuer Konkurrent für die Arboner Pflegeheime
Alters- und Pflegeheime

Ein neuer Konkurrent für die Arboner Pflegeheime

Der Rohbau der Casa Giesserei auf dem Saurer-Areal. (Bilder: Reto Martin)

Das Saurer WerkZwei nimmt langsam konkrete Züge an. Das Kulturzentrum Presswerk, der Hamel-Markt und die Musikschule: Sie alle füllen das Areal mit Leben. Ab dem Sommer sollen ausserdem 59 altersgerechte Wohnungen und 30 weitere Pflegezimmer bezugsbereit sein. Casa Giesserei heisst die Überbauung der Firma Sensato, die schweizweit Alterswohnungen anbietet. Rund 47 Millionen kostet die Überbauung, deren Bauzeit zwei Jahre dauerte. Am Samstag können Interessierte eine Musterwohnung sowie ein Pflegezimmer besichtigen.

Die Betreiber der Casa Giesserei möchten mehr als reinen Wohnraum anbieten. Guido Reber, CEO der Sensato, sagt:

«Es wird eher ein hotelartiger Betrieb und weniger ein spitalähnliches Altersheim.»

Ein Eingangsbereich mit Rezeption, ein öffentliches Restaurant mit Weindegustation und einem Fumoir, ein Musikzimmer und ein Wellness- bereich mit Sauna, Whirlpool sowie Fitnessraum unterstreichen diese Ambitionen. Ausserdem bieten die Betreiber Dienstleistungen wie ein Coiffeur, eine Podologie und eine Wäscherei. Die gesamte Anlage ist zudem komplett rollstuhlgängig. «Es gibt keine Schwellen», sagt er.  Hier können Sie den Originaltext lesen auf der Seite von www.tagblatt.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.