Grossprojekte nehmen erste Hürde
Alters- und Pflegeheime

In Rapperswil-Jona nehmen Grossprojekte erste Hürde

So soll das Lido dereinst aussehen. 06.09.2018

An der Bürgerversammlung in Rapperswil-Jona standen am Donnerstag zwei Themen im Fokus: Die Neugestaltung des Schwimmbads Lido und eine Investorenlösung für das Pflegezentrum Schachen. Eine Überraschung gab es zu Beginn.

«Für Familien und Aktive haben wir über die Badi befunden, für die älteren Menschen über das Alterszentrum.» Stadtpräsident Martin Stöckling (FDP) fand dies einen «schönen Gedanken» mit dem er die Bürgerversammlung vom Donnerstagabend abschliessen konnte. Stöckling und seine Stadtratskollegen dürften denn mit dem Abend auch zufrieden sein. Sowohl das Millionenprojekt für die Modernisierung des Schwimmbades Lido sowie der Projektierungskredit für das Alterszentrum Schachen wurden von den rund 470 anwesenden Stimmbürgern gutgeheissen.

Weil beide Projekte Kosten über fünf Millionen Franken verursachen, müssen die Stimmbürger über die zwei Vorlagen aber noch an der Urne entscheiden. Der Baukredit für das Schwimmbad Lido beträgt knapp 28 Millionen Franken. Jener für den Projektierungskredit für das Alterszentrum Schachen knapp acht Millionen. Die Urnenabstimmungen zu den beiden Bauvorhaben finden voraussichtlich am 25. November 2018 statt. Hier können Sie den Originaltext lesen auf der Seite von www.zsz.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.