«Wohlbefinden hat sich sofort verbessert»: Wohngruppe für Demente eingeweiht
Alters- und Pflegeheime

«Wohlbefinden hat sich sofort verbessert»: Wohngruppe für Demente eingeweiht

In der neuen Wohngruppe wird das Konzept nach niederländischem Vorbild gelebt. Die Pflegerinnen tragen Alltagskleidung und das Verhalten der Betroffenen wird nicht infrage gestellt oder mit Medikamenten unterdrückt. Dies trägt zu einer entspannten Atmosphäre bei. Vor gar nicht allzu langer Zeit galt es als normal, Menschen mit Demenz in geschlossenen Abteilungen zu betreuen. So wurde es bis 2014 auch im Gäu praktiziert, und zwar im Alterszentrum Sunnepark in Egerkingen. Pünktlich zu dessen Eröffnung im Jahr 2011 war im Obergeschoss eine geschlossene Abteilung für Menschen mit Demenz eingerichtet worden. Die Genossenschaft für Altersbetreuung und Pflege Gäu (GAG) wollte für die Zukunft gerüstet sein: Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Zahl der Betroffenen in den kommenden Jahrzehnten massiv steigen wird.

Lesen Sie hier den Originalext bei der www.solothurnerzeitung.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.