Ein Heim und sein Exot
Alters- und Pflegeheime

Ein Heim und sein Exot

Lotzwil. Das Alterszentrum in Lotzwil besteht seit dreissig Jahren. In dieser Zeit hat es nur einen Leiter gesehen: Christian Zaugg. Ein Mann, der damals auf ungewöhnlichem Weg ins Haus gekommen ist. Versteht sich gut mit den Bewohnern: Heimleiter Christian Zaugg kennt viele von ihnen auch persönlich.
Bild: Thomas Peter Feedback

Es sieht fast aus wie ein gemütliches Kaffeekränzchen: Vier betagte Frauen und ein Mann sitzen in der Sofaecke. Unter ihnen Christian Zaugg, weisse Haare, weisser Schnurrbart, mit seinen 61 Jahren ist er noch der Jüngste in der Runde. Ohne zu zögern, spricht der Heimleiter alle Bewohnerinnen und Bewohner mit dem Vornamen an. Man kennt sich, nicht nur im Alterszentrum am Dorfplatz, sondern halt eben in der ganzen Gemeinde und sogar darüber hinaus.

Zaugg hört den Gesprächen zu, macht ein Spässchen hier, eine wohlwollende Bemerkung da und zaubert so das eine oder andere Lächeln auf die von Falten durchzogenen Gesichter. Ziemlich genau seit dreissig Jahren steht das Altersheim hier, mitten in Lotzwil. Am 1. September 1988 gingen die Bauarbeiten zu Ende, einige Tage später öffnete das Heim seine Türen für die ersten Bewohner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.