Alters- und Pflegeheime

«Heime unterscheiden sich noch zuwenig untereinander»

Die Webseite medinside.ch hat am 25. Juni 2018 ein Interview mit dem Strategieberater François Muller veröffentlicht. François Muller zeigt darin auf, wie sich Alters- und Pflegeheime für die Zukunft wappnen müssen, um am Markt erfolgreich bestehen zu können.

Nach François Muller ist das “klassische Altersheim-Angebot” schon längst ein Auslaufmodell. Auch seien viele Heime nicht auf die Bedürfnisse der heutigen Bewohner ausgerichtet. Dementsprechend geht er davon aus, dass viele Heime Ihre Positionierung strategisch überdenken müssen, in dem sie sich vor allem über die Hotellerie oder die Pflege und Betreuung differenzieren könnten. Im Bereich der Pflege und Betreuung sei vor allem die Qualität matchentscheidend. Diese könne zum Beispiel über eine Spezialisierung in der Pflege erreicht werden. Heime, die sich zum Beispiel konsequent auf die Pflege an Demenz erkrankter Menschen konzentrierten, könnten längerfristig diese Qualität bieten.

Der ganze Artikel lesen Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.